Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV -Verband plant Öffnungsaktion für Lehrerinnen und Lehrer

| Keine Kommentare

Gute Nachrichten für Lehrerinnen und Lehrer. Der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) hat bereits seit dem 1. Oktober 2020 eine Öffnungsaktion gestartet, die noch bis zum 31. März 2021 andauert. Die Besonderheit besteht darin, dass sowohl die Lehrkräfte als auch deren Angehörige versichert werden — und zwar auch dann, wenn normalerweise der Schutz verweigert oder mit hohen Risikoaufschlägen belegt würde.

News4teachers spricht in diesem Kontext von einer „beihilfekonformen Restkostenversicherung“ und davon, dass keinerlei Leistungen ausgeschlossen werden. Zudem werden Aufschläge bei 30 Prozent gedeckelt. Für die Lehrerinnen und Lehrer handelt es sich um eine erstklassiges Angebot und natürlich richtet sich die PKV auch gegen die gesetzlichen Krankenkassen, die diese Zielgruppe ebenfalls umwerben.Die genauen Angaben und Konditionen werden auf der Webseite des PKV exakt auseinandergesetzt. Fest steht, dass eine Vollversicherung in aller Regel möglich ist und auch Anwärter auf den Beamtenstatus bzw. Referendare in diesen Genuss kommen können.

Angestellte Lehrkräfte haben allerdings das Problem, dass zum Teil kein ausreichendes Salär für einen privaten Versicherungsschutz erwirtschaftet wird und zudem keine Leistungen aus der Beihilfe fließen, was natürlich einen enormen Nachteil bedeutet. Diese liegt bei 62.550 Euro für 2020, ändert sich jedoch von Jahr zu Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.