Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV-Verband mit speziellen Infoportal für Beamtenanwärter

| Keine Kommentare

Nachdem die Freie und Hansestadt Hamburg die Öffnung der gesetzlichen Krankenkassen für Beamte beschlossen hat, kontert der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) nun mit einer flächendeckenden Kampagne. Der Slogan zu Beamten und der PKV lautet: „Passt wie Fisch zu Brötchen“.

Wie es bei Cash Online heißt, soll vor allem der Berufseinstieg der Beamtenanwärter und Referendare von umfangreichen Informationen begleitet werden. Folgt man der PKV, so handelt es sich beim so genannten „Hamburger Modell“ um einen versteckten Einstieg in die Bürgerversicherung, weshalb man sich nun zur Wehr setzt.

Auch Brandenburg erwägt offensichtlich die Zahlung eines pauschalen Beitragszuschusses zur gesetzlichen Krankenversicherung wie dies in Hamburg praktiziert wird. Bei dieser Vorgehensweise handelt es sich um eine Alternative zur attraktiven Beihilfe in der PKV.

Im Rahmen des Portals wird unter anderem darüber informiert, dass deutschlandweit 94 Prozent der Beamten eine private Krankenversicherung abgeschlossen haben. Des Weiteren weist die PKV darauf hin, dass eine Entscheidung zugunsten der gesetzlichen Versicherung zumindest in Hamburg unwiderruflich ist. Beamtenanfänger oder Referendare können vom Gesetzgeber her nicht mehr in das private System wechseln bzw. würden in diesem Fall keinerlei Beihilfe erhalten.

Man darf gespannt sein, inwiefern sich das „Hamburger Modell“ auf die Zahl der Neuabschlüsse in der PKV auswirkt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.