Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Verband fördert Gesundheitsprogramm der BZgA

| Keine Kommentare

Dass die Privaten Krankenversicherungen (PKV) neben ihrem Kerngeschäft auch diverse Aktionen und Initiativen unterstützen, zeigt sich einmal mehr anhand der Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Diese hat gemeinsam mit der PKV das Präventionsprogramm „Älter werden in Balance“ ins Leben gerufen.

Bei der Initiative geht es vor allem darum, die körperliche Aktivität und damit die Gesundheit älterer Menschen zu fördern. Auf diese Weise soll es gelingen, die Pflegebedürftigkeit möglichst lange herauszuzögern.

Der Nutzen der Initiative besteht gleichermaßen für die Versicherten wie für die einzelnen PKV- Anbieter. Wann immer es zu einem Pflegefall kommt, entstehen erhebliche Kosten, die nur in den seltensten Fällen durch eine Pflegezusatzversicherung „gedeckelt“ werden können. Entsprechend meint Dr. Volker Leienbach, Direktor des PKV-Verbandes bei healthcaremarketing.eu:

„Wenn es uns gelingt, die Anzahl gesunder Lebensjahre jedes Einzelnen zu erhöhen, ist das nicht nur gut für die Kostenträger, sondern vor allem für jeden Einzelnen wie auch für unsere gesamte Gesellschaft“

Die Notwendigkeit einer solchen Aktion wird auch durch die demoskopischen Zahlen unterstrichen. Folgt man einer Prognose des Statistischen Bundesamtes, so werden bis zum Jahr 2050 rund 23 Millionen Menschen in Deutschland älter als 65 Jahre sein. Unter diesem Aspekt ist dringend erforderlich, dass die Alterung gesund erfolgt.

Konkret existiert seit einige Tagen unter www.aelter-werden-in-balance.de  eine Webseite, die sich in Filmen aber auch mit diversen praktischen Tipps und Hinweisen dem Thema widmet. Eine gute Sache.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.