Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV und die Kriterien für die GOÄ-Rechnung

| Keine Kommentare

Offen gestanden, ist das Thema Gebührungordnung für Ärzte deutlich zu komplex, um im Rahmen eines Weblogpostings abgehandelt zu werden. Aus diesem Grund lasse ich es mit einem Verweis auf die Ärzte Zeitung bewenden, die das Spannungsfeld mit der Privaten Krankenversicherung (PKV) erläutert.

Es geht dabei um die Kriterien, die eine gültige Rechnung erfüllen muss. Sicherlich sollten Ärzte hierüber Bescheid wissen, im Idealfall sind jedoch auch die Versicherten im Bilde, um längere Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Wichtig ist dabei, dass Ärzte immer auch Rechnungen stornieren und berichtigen dürfen. Mit anderen Worten kann es vonnöten sein, dass einzelne Aspekte im Nachhinein verhandelt werden und im Einklang mit der PKV die entsprechende Rechnung gestellt wird.

Im zitierten Artikel ist hier von einer „Konkretisierung“ die Rede, die sich voll und ganz im Einklang mit geltendem Recht befindet. Rechtsinteressierte finden hier noch eine Menge „Stoff“ zum Weiterlesen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.