Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Tarifwechsel lässt sich grundsätzlich rückgängig machen

| Keine Kommentare

Wer in der Privaten Krankenversicherung (PKV) einen Tarifwechsel durchgeführt hat, kann diesen zum Teil auch rückgängig machen. Der Wechsel ist entsprechend § 204 VVG jederzeit möglich, sollte jedoch wohl erwogen werden.

Die Webseite von HC Consulting weist darauf hin, das vor allem im fortgeschrittenen Alter manche individuelle Leistungen erforderlich sein können. Wer diese im Vorfeld aus Gründen der Geldersparnis aufgegeben hat, kann dies eventuell bereuen.

Bei manchen Tarifen besteht die Möglichkeit zu einem erschwerungsneutralen Tarifwechsel und selbst ein Wechsel in einen Tarif mit höheren Leistungen ist in manchen Fällen ohne eine zusätzliche Gesundheitsprüfung möglich.

Wer über einen Tarifwechsel innerhalb seiner PKV in Erwägung zieht, sollte unbedingt auf kompetente Beratung setzen. Wichtig ist dabei, dass die einzelnen Tarife und Leistungen Schritt für Schritt und in allen Details verglichen werden. Dabei spielen die Versicherungsbeiträge sicherlich eine Rolle, sollten jedoch auf keinen Fall allein entscheidend sein.

Grundsätzlich gehen Experten jedoch davon aus, dass sich der Wechsel zu einer anderen privaten Krankenversicherung (PKV) meist nicht lohnt, da hierdurch bereits gezahlte Altersrückstellungen unwiederbringlich verloren gehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.