Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: steigender Anteil unabhängiger Versicherungsvermittler

| 3 Kommentare

Im Vertrieb der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat die so genannte Ausschließlichkeitsorganisation (AO) weiterhin die Nase vorn. Die unabhängigen Versicherungsmakler haben jedoch merklich aufgeholt und erreichen einen Anteil am Neugeschäft von 42,7 Prozent.b

Das besagt zumindest die aktuelle Vertriebswege-Survey der Unternehmensberatung Towers Watson. Die Ausschließlichkeitsorganisation (AO) bleibt demnach sowohl beim Vertrieb der Privaten Krankenvollversicherung als auch bei den Zusatzversicherungen führend.

In der Vollversicherung beträgt der Anteil derzeit 46,1 Prozent. Interessant ist dabei, dass in diesem Bereich des PKV -Vertriebs weder Banken noch der gebundene Strukturvertrieb oder gar der Direktvertrieb eine nennenswerte Rolle spielen.

Ob die Zahlen einen Trend zum Ausdruck bringen? Hier äußert sich Ulrich Wiesenewsky von Towers Watson eher zurückhaltend. Bei „Das Investment.com“ wird die Vermutung geäußert, dass vor allem die Beschränkung der Provisionshöhe und die Verlängerung der Provisionshaftungszeit eher zu einem Rückgang des Anteils an unabhängigen Versicherungsvermittlern führen könnte.

Ein weiterer Punkt liegt meines Erachtens in der Verlässlichkeit und Fachkompetenz. Eine AO kennt jede Produkte „Ihrer“ PKV bis ins Detail. Hier geht es um kompetente Beratung für KundInnen, die bereits ihre Entscheidung zugunsten eines Versicherungsunternehmens getroffen haben.

Bei einem Versicherungsmakler könnte auch die Provision im Vordergrund stehen. Mit anderen Worten muss eine Versicherungsberatung nicht immer im Sinne des Kundens erfolgen, wenngleich ich dies nur wenigen Versicherungsmaklern unterstellen möchte. Spannend erscheint die Frage nach der weiteren Verteilung des „Kuchens“ auch angesichts der negativen Prognosen für die kommenden drei Jahre. Hier gehen 80 Prozent der Umfrageteilnehmer von einer Verschlechterung aus. Die Konkurrenzsituation im Bereich PKV könnte sich somit weiter zuspitzen.

 

3 Kommentare

  1. Pingback: Berufsunfähigkeitsversicherung: wann man aufpassen sollte | Rundum Versicherungsblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.