Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV startet Sonderöffnungsaktion ab dem 1. Oktober

| Keine Kommentare

Seit der generellen Öffnung der gesetzlichen Krankenkassen für Beamtinnen und Beamten, reagiert die PKV mit einer Sonderöffnungsaktion. Vom 1. Oktober bis zum 31. März 2021 dürfen sich auch Beamtinnen und Beamte mit Vorerkrankungen oder Behinderungen erleichtert versichern lassen.

Der Tagesspiegel nennt die Bedingungen und weist unter anderem darauf hin, dass offenbar niemand abgelehnt und auch keinerlei Leistungsausschlüsse existieren. Sofern ein Risikozuschlag erforderlich ist, wird diese auf maximal 30 Prozent gedeckelt.Ein weiterer enormer Pluspunkt besteht darin, dass auch Angehörige mitversichert werden können bzw. eine eigene Police erhalten. Auch hier gelten unabhängig von bestehenden Vorerkrankungen oder einer Behinderung die erleichterten Bedingungen. Eine Ausnahme ist natürlich dann gegeben, wenn generell eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht.

Die Sonder-Öffnungsaktion der PKV richtet sich an all diejenigen Beamtinnen und Beamte, die bislang nicht privat versichert sind. Aus diesem Grund wird parallel auch eine entsprechende Aktion für Berufsanfänger und Beamtenanwärterinnen und -anwärter gestartet. Der Antrag muss jedoch binnen eines halben Jahres nach Verbeamtung gestellt werden, wobei auch bei einer Verbeamtung auf Widerruf die Möglichkeit einer Versicherung besteht.

Weiterführende Informationen finden sich unter http://www.beamte-in-der-pkv.de/oeffnung, wo auch eine Reihe von Argumenten sowie eine Checkliste und viel Wissenswertes präsentiert werden. Herausgeber ist der Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.