Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Private Pflegeversicherung auf dem Vormarsch

| Keine Kommentare

Folgt man dem Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV), so steigt die Zahl der Pflegezusatzversicherungen spürbar an. Nach aktuellem Stand existieren 3,52 Millionen solcher Policen, was gegenüber 2013 einem Plus in Höhe von 61 Prozent entspricht.

Die Information stammt von der Webseite des Deutschlandfunks, wo jedoch auch über deutliche Kritik am bestehenden Pflegesystem gesprochen wird. In diesem Kontext ist besonders die Forderung der Deutschen Stiftung Patientenschutz zu erwähnen, die einen bundesweit einheitlichen Mindestpersonalschlüssel für Pflegeheime wünscht.

Für den Fall, dass die Vorgaben nicht eingehalten werden, sollte es zumindest zu einem Aufnahmestopp wenn nicht sogar zur Schließung des betreffenden Pflegeheims kommen.

Mit anderen Worten dürfte auch eine Pflegezusatzversicherung nicht den derzeitigen Pflegenotstand in Deutschland beheben. Darauf weist auch der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung hin, der darauf hinweist, dass die Bezahlung der Fachkräfte keineswegs zwingend einen positiven Einfluss auf die Mangelsituation haben müsse. Gefordert wird hingegen ein Qualifizierungsangebot der Bundesagentur für Arbeit, um auch fachlich qualifiziertes Personal für die Langzeitpflege zu gewinnen.

In diesem Zusammenhang ist auch die Warnung verschiedener Verbraucherschützer vor steigenden Zuzahlungen bei der Pflege zu erwähnen, über die die Wirtschaftswoche unlängst berichtete. Da die gesetzliche Pflegeversicherung nicht alle Kosten deckt, werden mehr und mehr private Zusatzpolicen abgeschlossen. Diese sind jedoch keine nachhaltige Lösung des Problems, sondern helfen lediglich, dessen Folgen abzupuffern. Und das auf Kosten der Versicherten bzw. von Pflege betroffenen Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.