Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Positiver Zahlenbericht für 2019

| Keine Kommentare

Der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) hat seinen Zahlenbericht für 2019 vorgelegt und zieht darin ein weitgehend positives Fazit. Die Altersrückstellungen wuchsen beispielsweise um 5,4 Prozent und liegen nunmehr bei 274 Milliarden Euro. Seit dem Jahr 2000 ist ein kontinuierliches Wachstum zu verzeichnen, seinerzeit lag der Wert noch bei 59,6 Milliarden Euro, womit es sich um mehr als eine Vervierfachung handelt.

Weitere Informationen liefert das Versicherungsjournal, das auch auf die vielen positiven volkswirtschaftlichen Aspekte der hohen Altersrückstellungen hinweist. Die Privaten Krankenversicherer sind aufgrund ihres „Reichtums“ in der Lage zu investieren und stärken durch Investitionen die Gesamtwirtschaft.Die Zahlen der Vollversicherten sind 2019 nur sehr leicht zurückgegangen. Zu bedenken ist hierbei, dass die Hürde für eine Versicherung in der PKV kontinuierlich nach oben verschoben wird, was sich allerdings 2019 nur in Höhe von 0,04 Prozent bemerkbar machte. 3.900 Personen weniger schlagen zu Buche, was insgesamt 8.732.000 Vollversicherten entspricht.

Der Wechselsaldo zwischen der GKV und der PKV war positiv, d.h. es sind mehr Menschen von der gesetzlichen Krankenkasse in die PKV gewechselt als umgekehrt. Darüber hinaus hat sich auch die Zahl der privaten Krankenzusatzversicherungen erhöht — und zwar laut dem Zahlenbericht der PKV um 2,5 Prozent. Besonders beliebt sind dabei die Zahnzusatzversicherungen, die in Deutschland von rund 16 Millionen Menschen abgeschlossen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.