Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Pflege-Bahr als attraktive Versicherungsform

| 1 Kommentar

In den kommenden Tagen steht für Versicherte der Privaten Krankenversicherung (PKV) nicht nur der Wechsel zu Unisex-Tarife und eine neue Berechnung ins Haus. Gleichzeitig tritt ab dem 1. Januar 2013 die staatlich geförderte Pflegeversicherung in Kraft.

Unter dem Stichwort „Pflege-Bahr“ könnte sich für die Privaten Krankenversicherungen ein deutlicher Zuwachs bei den privaten Pflegezusatzversicherungen ergeben.

Entsprechendes vermeldet zumindest das Versicherungsjournal und nimmt dabei auf ein Interview mit PKV-Verbandsdirektor Dr. Volker Leienbach Bezug. Nach Ansicht des Experten liefert „Pflege-Bahr“ durch die staatlichen Zuschüsse erhebliche Anreize zum Abschluss einer zusätzlichen Versicherung. Darüber hinaus wird die gesetzliche Neuerung auch als Einstieg in die kapitalgedeckte Pflegevorsorge gewertet. Bedenkt man die demografische Entwicklung, so erscheint dieser Schritt durchaus sinnvoll.

Seitens der Regierung werden bereits optimistische Zahlen genannt. „Pflege-Bahr“ soll allein 2013 satte 1,5 Millionen an neuen Verträgen mit sich bringen. Ein sportliches Ziel.

Im Fokus stehen vor allem junge Menschen. Hier werden 50 Prozent der zusätzlichen Versicherung vom Staat finanziert, wodurch der Eigenanteil bei nur zehn Euro liegen soll. Die meisten Anbieter in der Privaten Krankenversicherung (PKV) „stricken“ bereits an neuen Angeboten und dürften hier schon im Januar auf den Markt kommen.

Spannend fällt indes die Frage aus, ob es tatsächlich zu Vertriebskooperationen mit den gesetzlichen Krankenkassen kommt. Angesichts gedeckelter Vertriebskosten wird dies als gangbarer Weg angesehen. Andererseits rechnet der PKV -Verband auch mit einem großen Bedarf seitens der Kunden, sodass ein aggressiver Verkauf überhaupt nicht nötig sein dürfte.

Wir vom Rundumversicherungsblog werden informieren, sobald die ersten „Pflege-Bahr“- Policen angeboten werden.

Ein Kommentar

  1. Pingback: PKV: Pflege-Bahr wird offensiv beworben | Rundum Versicherungsblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.