Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV mit neuem Informationsportal zur betrieblichen Krankenversicherung

| Keine Kommentare

Der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) hat ein neues Informationsportal zum lukrativen Thema der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) ins Leben gerufen. Es geht dabei um grundlegende Argumente, mit denen Vermittler Unternehmen von der Attraktivität einer entsprechenden Absicherung und den steuerlichen Vorteilen überzeugen können.

Das Investment schreibt hierüber, dass der Zuspruch zur betrieblichen Krankenversicherung in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Ende des Jahres 2018 boten 7.700 Unternehmen in Deutschland einen entsprechenden Service an, was gegenüber Ende 2015 einer Verdopplung entspricht. Betroffen (im positiven Sinne) sind entsprechend mehr als 760.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Die bKV gleicht einer regelrechten Win-Win-Situation. Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer profitieren von der Möglichkeit, eine Kranken- oder Pflegezusatzversicherung zugunsten der Beschäftigen abzuschließen. Zum einen sind die Konditionen naturgemäß attraktiver als bei Abschluss einzelner Verträge, zum anderen entfallen sowohl Wartezeiten als auch Gesundheitsprüfungen. Darüber hinaus lassen sich vielfach auch Familienangehörige in die Tarife inkludieren. Der Vorteil für die Versicherten ist ein günstiger und vorbehaltloser Versicherungsschutz, der die Lücken aus den gesetzlichen Versicherungen stopft.

Im Rahmen des Gesundheitsportals chefsache-gesundheit.de geht es jedoch nicht nur um die Arbeitnehmer, sondern auch um steuerliche Vorteile, die aus der bKV erwachsen. Diese liegen darin, dass die Beiträge laut mehrerer Urteile des Bundesfinanzhofs analog zu Sachleistungen des Arbeitgebers behandelt werden müssen. Zusätzlich werden in dem Portal Berichte von Personalchefs zusammengestellt und auch auf den Mehrwert beim Finden neuen Personals hingewiesen, das mit einer zusätzlichen PKV gewonnen werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.