Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV mit ersten Beitragserhöhungen im Neugeschäft

| Keine Kommentare

Dass die Tarife in der Privaten Krankenversicherung (PKV) angesichts der niedrigen Zinsen etwas ansteigen werden, wird bereits seit vielen Monaten geschrieben. Es fragt sich dabei jedoch, ob Bestandskunden überhaupt in relevantem Ausmaß davon betroffen sind.

Wie die Petanews vermelden, haben die Huk-Coburg und die Pax Familienfürsorge als mit die ersten PKV -Anbieter in diesem Jahr eine Beitragssteigerung bekannt gegeben. Betroffen sind allerdings lediglich Neukunden und nicht die bestehenden Tarife.

Für Neukunden steigen die Beiträge bei den beiden genannten Unternehmen um fünf bis sechs Prozent – und das noch nicht einmal für alle Tarife. Überhaupt zeigt ein Blick auf die Branche, dass die bisherigen Beitragsanpassungen überaus moderat ausfiel. Zum Jahreswechsel 2014/15 passten eine Reihe von Unternehmen ihre Tarife an, doch bewegten sich diese meist nur um wenige Prozente nach oben, teilweise sogar nach unten.

Diejenigen, die noch keine Private Krankenversicherung (PKV) abgeschlossen haben, sollten sich erst einmal eine Beitragsgarantie sichern. In den Jahren 2016 und 2017 erwarten manche Experten größere Preisanpassungen, die durch einen frühen Abschluss umgangen werden könnten. Auch dann wird sich zeigen, ob nicht nur das Neukundengeschäft betroffen ist und bestehende Verträge weitgehend unangetastet bleiben.

Nimmt man die Fokussierung auf das Neukundengeschäft als generellen Trend in der Branche, so brauchen sich aktuell Versicherte keine Sorge um explodierende Beiträge zu machen. Zudem besteht ja immer noch die Möglichkeit eines versicherungsinternen Wechsels in einen günstigeren Tarif.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.