Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV engagiert sich auch 2015 gegen Alkoholmissbrauch

| Keine Kommentare

Der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) möchte sich auch im neuen Jahr dem Kampf gegen Alkoholmissbrauch widmen. Entsprechend kam die Zusage zur Unterstützung einer acht Millionen Euro teuren Präventionskampagne wenig überraschend.

Die Ärzte Zeitung schreibt über dieses Thema und präsentiert das Thema pünktlich zum Jahreswechsel. Aus einer repräsentativen Umfrage geht hervor, dass gerade Weihnachten und Silvester oftmals als Anlass für hemmungsloses Betrinken herhalten muss. Das INSA-Institut hatte für den Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) rund 2.000 Personen gefragt und kam zu einem Besorgnis erregenden Ergebnis.

18 Prozent der Umfrage-TeilnehmerInnen gaben an, dass Sie an Weihnachten und Silvester mehr als sonst trinken und auch schon einmal „über dem Durst“ liegen, sprich: betrunken sind. Vor allem Männer erfreuen sich mit 22 Prozent dem Suff, während Frauen lediglich bei 13 Prozent „Ja-Antworten“ landen. Besonders erschreckend ist die hohe Zahl an jungen Menschen zwischen 18 und 24 Jahren, die sich zu 30 Prozent betrinkt.

Vermutlich hätten auch die privaten Krankenkassen kein Problem damit, wenn es sich beim Betrinken lediglich um ein singuläres Ereignis handelte. Dr. Volker Leienbach, Direktor des PKV -Verbandes, mahnt hierzu jedoch an: „Übermäßiger Alkoholkonsum darf gar nicht erst zur Gewohnheit werden“

Aus diesem Grund finanzieren die Privaten Krankenversicherungen die Kampagne  „Alkohol? Kenn dein Limit.“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die sich gezielt an Jugendliche wendet. Es handelt sich dabei um die bundesweit größte Aktion dieser Art.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.