Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Deckelung der Provision bislang erfolgreich

| Keine Kommentare

Die Einführung einer Deckelung für Provisionen aus der Vermittlung privater Krankenversicherungen (PKV) wird von Seiten des Bundesministeriums für Finanzen (BMF) als Erfolg angesehen. Das geht aus der Beantwortung einer kleinen Anfrage des Grünen-Politikers Dr. Gerhard Schick hervor.

Wie es im Versicherungsjournal heißt, hätten sich die Provision – laut BMF – um rund die Hälfte reduziert und lägen nunmehr nicht mehr bei 18, sondern nur noch bei bis zu neuneinhalb Monatsbeiträgen. Seitens des grünen Finanzexperten wurde jedoch auch nach Maßnahmen zur Umgehung der Regelung gefragt.

In diesem Kontext blieb das BMF eine Antwort schuldig und verweist auf die BaFin, in deren Zuständigkeitsbereich die Prüfung fällt. Es existieren zu diesem Thema allerdings nach jetzigem Stand keinerlei validen bzw. offiziellen Informationen.

Ein konkreter Richtwert für die Limitierung der Provisionen in der PKV -Versicherung hat sich bewährt und soll nun auch für Lebensversicherungen eingeführt werden. Ein diesbezüglicher Vorschlag seitens des Ministeriums führte jedoch zunächst einmal zu erheblichem Widerspruch von Seiten der Vermittlerverbände.

Interessant ist in diesem Kontext die Frage, wem die nicht gezahlten Provisionen zugute kommen. Werden diese (etwa in der PKV) dem „Konto“ der Versicherten gut geschrieben und führen zu geringeren Prämien oder landet das Geld letztlich bei den Versicherungsgesellschaften? Im Versicherungsaufsichtsgesetzt VAG, findet sich unter  § 50 Entgelt bei der Vermittlung substitutiver Krankenversicherungsverträge kein entsprechender Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.