Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Große Koalition: PKV- Debatte steht aus

| Keine Kommentare

Fast hätte man sich denken können, dass das Thema PKV lediglich auf „Wiedervorlage“ ist. Zu verdächtig war das bewusste Ausklammern aus dem Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD. Nun steht fest, dass die Verhandlungspartner im Laufe der Legislaturperiode noch einmal zusammenfinden.

Gewiss: sehr konkret ist diese Information aus der ÄrzteZeitung wahrlich nicht. Dennoch hat Michael Hennrich (CDU), Mitglied des Gesundheitsausschusses im Bundestag, im Rahmen der 20. Netzkonferenz in Berlin bestätigt, dass noch Verhandlungsbedarf besteht.

In einem Punkt herrscht wohl schon Gewissheit: die Private Krankenversicherung (PKV) wird auch in Zukunft neben den gesetzlichen Krankenkassen bestehen bleiben. In den Koalitionsverhandlungen herrschten zunächst große Differenzen zwischen den beiden Volksparteien. Das Thema wurde zudem spät auf die Agenda gesetzt und erst kurz vor „Vollzugsmeldung“ präsentierte die SPD einen „sehr interessanten Kompromissvorschlag„.

Worin dieser besteht, wurde noch nicht klar, doch soll das Thema genau aus diesem Grund noch einmal aufgerufen werden. Dabei steht wohl auch schon fest, dass es zu Änderungen kommt und auch die Honorare der Ärzte nicht in dieser Form weiterbestehen.

Man kann nur hoffen, dass der Reformeifer in die richtigen Wege geleitet wird. Dass Bedarf besteht, räumt selbst der Verband der privaten Krankenkassen ein. Beim Finden einer Lösung sollten dessen Vertreter unbedingt beteiligt und mit ins Boot geholt werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.