Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Beratung besser beim Experten

| Keine Kommentare

Einer der Kritikpunkte an der Privaten Krankenversicherung (PKV) besteht in steigenden Beiträgen im Alter. Diese Problematik ist nicht von der Hand zu weisen, lässt sich jedoch durch kompetente Beratung leicht in den Griff bekommen.

Procontra-Online hat zu diesem Thema ein lesenswertes Interview mit Andreas Trautner, einem Dozenten an der Deutschen Makler-Akademie (DMA) geführt. Der Experte weist direkt darauf hin, dass auch in Zeiten gedeckelter Provisionen und einer längeren Stornohaftung noch gute Chancen in der PKV -Vermittlung existieren.

Entscheidend ist dabei eine kompetente Information über die Vor- und Nachteile von PKV und gesetzlichen Krankenkassen. Die Erfahrung zeigt offenbar, dass vor allem gesetzlich Versicherte wenig Ahnung von der PKV haben und eher irrationalen Ängsten aufsitzen. Einer der Gründe hierfür liegt in der mangelnden Qualifikation mancher Versicherungsmakler und einseitiger Berichterstattung.

Ein Beispiel sind die steigenden Beträge in der PKV. Wer hier in der Beratung allein zum Abschluss einer Privaten Krankenversicherung unter Preisaspekten gedrängt wird, kann in der Tat schnell im Regen stehen. Es lassen sich aber auch Versicherungen mit stabilen Beiträgen und einem soliden finanziellen „Polster“ finden, bei denen keine Beitragssprünge zu erwarten sind. Hinzu kommt, dass eine umfassende Beratung auch den Umgang mit dem gesparten Geld beinhalten sollte. Mit anderen Worten können aus der Differenz zum Höchstbetrag in den gesetzlichen Krankenkassen ebenfalls eigene Rücklagen gebildet werden, mit denen sich Mehrbeträge problemlos ausgleichen lassen.

Ein Vorteil der PKV besteht beispielsweise darin, dass der Leistungsanspruch rechtsverbindlich lebenslang gilt, während in den gesetzlichen Krankenkassen jederzeit eine Rationierung oder Einschränkungen möglich sind. Umfassender informiert dann ein Versicherungsberater.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.