Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: Beiträge in 2015 konstant geblieben

| Keine Kommentare

Allen Unkenrufen zum Trotz, sind die Prämien in der Privaten Krankenversicherung (PKV) im Jahr 2015 bislang weitgehend konstant geblieben. Während mancherorts wahre Kostenexplosionen prophezeit wurden, zeichnet das Analysehaus Morgen & Morgen ein anderes Bild.

Cash Online greift das Thema auf und spricht angesichts von 750 analysierten Tarifen lediglich von Beitragsanpassungen in Höhe von durchschnittlich 0,4 Prozent. Runde 75 Prozent der Tarife blieben dabei unverändert.

Auch gegenüber dem Vorjahr zeigt sich eine große Mäßigung der Versicherungsunternehmen. Wurden 2014 noch satte 88 Prozent der PKV -Tarife leicht angepasst, ist es nunmehr gerade einmal ein Viertel bei einem Einstiegsalter von 30 Jahren. Wirft man einen Blick auf das Neugeschäft bei den Tarifen mit Einstiegsalter 40 oder 50 Jahre, so sind es lediglich 18 Prozent der Tarife, die erhöht wurden.

Auch Morgen & Morgen spricht in seiner Auswertung von moderaten Preisbewegungen. In zwei Drittel der Fälle wurden Verträge um durchschnittlich 5,9 Prozent nach oben erhöht, im anderen Drittel im Schnitt um 5,2 Prozent gesenkt.

Einer der Gründe für die ausbleibende Kostenexplosion liegt in der Einführung der Unisex-Tarife im Jahr 2012. Seinerzeit wurden die Tarife neu kalkuliert, was offensichtlich nachwievor Gültigkeit besitzt. Die Unisex-Tarife entwickeln sich damit erfreulich und überaus stabil.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.