Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

PKV: alljährliche Panikmache wegen Tariferhöhungen

| Keine Kommentare

Die Berichterstattung über die Private Krankenversicherung (PKV) und deren horrende Beitragserhöhungen gleicht einem Ritual. Vor allem vor Wahlen werden immer wieder Einzelfälle präsentiert, bei denen die Beiträge im Alter förmlich zu explodieren scheinen. Dass sich die PKV unter dem Strich günstiger als die gesetzliche Krankenversicherung entwickelt, wird dabei geflissentlich verschwiegen.

Der Versicherungsbote hat zu diesem Thema ein erhellendes Interview mit Gerd Güssler, Versicherungsberater aus Freiburg und Gründer des Marktbeobachters KVpro.de geführt, der ebenfalls vor Übertreibungen warnt. In dem Gespräch wird jedoch auch auf die Eigenverantwortung der Versicherten hingewiesen.

Natürlich existieren hier und da horrende Tariferhöhungen. Diese sollten jedoch in Relation zum vorher gezahlten Betrag gesehen werden. Oftmals lassen sich Versicherte in der PKV von regelrechten Dumping-Angeboten anlocken und nehmen keinen ausreichenden Vergleich vor. Des Weiteren gerät immer wieder allein der Beitrag in den Fokus und es wird nicht darüber gesprochen, dass die PKV deutlich mehr Leistungen erbringt als ihre gesetzliche Konkurrenz.

Nach Ansicht des Experten funktioniert die PKV nur „solange Sie als Verbraucher wissen, welche Rechte und Handlungsoptionen Sie im Alter haben„. Und diese reichen von einem Tarifwechsel über den Wechsel in einen Standard- bzw. Basistarif.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.