Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

9. Oktober 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Ascore mit aktuellen Ratings für die PKV

Mit Ratings ist es so eine Sache: auf der einen Seite wissen alle, dass es im Bereich der Privaten Krankenversicherung (PKV) auf das individuelle Angebot zur individuellen Lebenssituation ankommt. Andererseits ist es schon interessant, wie die Ratingagenturen die einzelnen Unternehmen nach vermeintlich objektiven Kriterien einschätzen.

Der Versicherungsbote widmet sich aktuell dem neuen Rating von Ascore, das ein überaus positives Bild der Branche zeigt. Stolze 81 Prozent der getesteten PKV sind mindestens „sehr gut“, einige sogar „ausgezeichnet“. Beim neuen Ascore-Rating handelt es sich um eine Kombination aus dem bisherigen Ascore-Scoring und dem Scoring von Softfair. Weiterlesen →

8. Oktober 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Wildunfall: wann zahlt die Kfz-Versicherung und wann nicht?

Man könnte meinen, dass es sich beim Wildunfall eher um ein Randthema handelt. Fakt ist jedoch, dass rein statistisch im Intervall von zwei Minuten ein entsprechender Unfall in Deutschland geschieht und die Versicherung nur teilweise haftet. Die jährliche Schadenssumme liegt bei stolzen 757 Millionen Euro.

Seitens der Kfz-Versicherungen gelten klare Regeln, die allerdings ein wenig der Interpretation bedürfen. So kommt es zunächst einmal darauf an, dass durch die Gefahrenbremsung sowie ein eventuelles Ausweichmanöver erheblicher Personen- und Sachschaden vermieden werden muss, wie es Finanzen.net formuliert. Weiterlesen →

7. Oktober 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

PKV im Test: Hallesche bietet den besten Topschutz

Der Abstand der Hallesche gegenüber anderen PKV -Anbietern scheint zu wachsen. Die Analysten von Franke und Bomberg haben wieder einmal getestet und den Versicherer im Bereich Topschutz als Nummer eins ausgelobt. Neu ist dabei, dass ausschließlich die Hallesche eine Spitzenwertung erhielt und die bislang ebenfalls als hervorragend angesehenen Konkurrenten nur noch „sehr gut“ sind.

Finanzen.de widmet sich den kompletten Tests und weist auf die enormen Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern und Tarifen hin. Beim Topschutz liegt die Spanne zwischen 377 und 680 Euro, beim Grundschutz schlagen zwischen 273 und 557 Euro zu Buche. Interessant ist dabei, dass sich die beiden Niveaus preislich kaum voneinander unterscheiden. Weiterlesen →

4. Oktober 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Kfz-Versicherung: erste Dashcam-Tarife aufgelegt

Die Meldung könnte von historischer Tragweite sein. Mit der Kfz-Haftpflicht von „Die Bayerische“ wird erstmals ein Tarif mit Rabatt für die Nutzung von Dashcams belohnt. Bis zu 15 Prozent sind möglich, wenn das Geschehen mit einer entsprechenden technischen Vorrichtung dokumentiert wird. Eingeschlossen sind sowohl Neukunden als auch bestehende Policen und sowohl die Bereiche Haftpflicht als auch Teil- und Vollkasko.

Wie es in einem Bericht bei Winfuture heißt, geht der Versicherer davon aus, dass der Preisnachlass durch ein umsichtigeres Fahrverhalten der Versicherten kompensiert wird. Zudem lassen sich die Ursachen eines Unfalls schneller klären. Entscheidend für die Möglichkeit entsprechender Versicherungstarife ist das Urteil des Bundesgerichtshofs aus Mai 2018, dass die Verwendung der Kameras grundsätzlich möglich macht.

Weiterlesen →

2. Oktober 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Thomas Cook: Versicherung reicht nicht für volle Rückerstattung

Wer eine Reise beim mittlerweile insolventen Reiseveranstalter Thomas Cook gebucht hat, bekommt wahrscheinlich nicht den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Der Grund liegt im nicht ausreichenden Versicherungsschutz und einer Versicherungssumme von „nur“ 110 Millionen Euro.

Wie Idowa.de schreibt, hat der Versicherungspartner Zurich bereits bekannt gegeben, dass die Höhe der Versicherungssumme für die anstehenden Entschädigungen bzw. Erstattungen „bei weitem nicht reicht„, wie es ein Sprecher formuliert. Betroffen sind auch die Reisen, die lediglich gebucht waren und noch nicht angetreten wurden: die Anzahlung oder Zahlung des vollen Kaufpreises ist – salopp formuliert — futsch. Weiterlesen →

1. Oktober 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

PKK- Verband fordert Senkung der Jahresarbeitsentgeltgrenze

Ist die Versicherungspflichtgrenze bzw. Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) zu hoch angesetzt. Seitens des Verbands der Privaten Krankenversicherungen (PKV) wird dies wieder einmal festgestellt und eine Absenkung auf das Niveau der Beitragsbemessungsgrenze in den öffentlichen Krankenkassen gefordert.

Der Versicherungsbote dokumentiert diese Forderung und weist unter anderem darauf hin, dass die Beiträge auch im kommenden wieder deutlich ansteigen sollen. Folgt man der Argumentation des PKV – Verbands, so existiert für 85 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland faktisch eine „Arbeitnehmer- Bürgerversicherung“. Weiterlesen →

27. September 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Semesterbeginn: das sind die wichtigen Versicherungen

Mit dem 1. Oktober beginnt an vielen Universitäten und Fachhochschulen das neue Semester. Für manche Studierende bedeutet dies den Einstieg in eine neue Welt, die neben den akademischen Fragestellungen auch ganz lebenspraktische Änderungen bereithält. Vor allem im Versicherungsbereich sollte man sich schlau machen.

Wie der Tagesspiegel berichtet, besteht grundsätzlich eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung und die meisten Studierenden sind über ihre Eltern mitversichert. Bedingung hierfür ist ein Einkommen von maximal 450 Euro im Monat in Form eines Minijobs, d.h. wer mehr verdient, muss sich selber versichern. Weiterlesen →

26. September 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): Abkehr von den Berufsgruppen?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) kann teuer werden. Vor allem Berufe mit hohen Risiken sowie viel körperlicher Arbeit müssen tief in die Tasche greifen, um überhaupt gegen das Risiko einer vorzeitigen Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein. Die Rede ist von Dachdeckern aber auch anderen Handwerkern. Ein neues Modell soll nun die Einstufung in Berufsgruppen beenden.

Wie die Wirtschaftswoche schreibt, werden in diesem Kontext auch die besonders günstigen Angebote für Akademiker verschwinden und Krankenpfleger bzw Krankenschwestern können sich auf günstigere Konditionen mitsamt Einschluss der Infektionsklausel freuen. Günstig waren Versicherungen für die Risikoberufe bislang nur dann, wenn es sich um einen späteren Berufswechsel handelte. Weiterlesen →

25. September 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

Tipp: Gebäudeversicherungen nach Hauskauf selber abschließen

Wer eine Wohnung kauft, ist meist auf der sicheren Seite, denn seitens der Eigentümergemeinschaft wurde in nahezu allen Fällen bereits eine Gebäude- und Feuerversicherung abgeschlossen. Wird die Immobilie fremdfinanziert, sind es die Banken, die einen entsprechenden Nachweis verlangen und damit für Sicherheit sorgen. Bei einem Einfamilienhaus sieht dies jedoch anders aus.

So weist die Stiftung Warentest darauf hin, dass zwar meist die vorhandene Gebäudeversicherung des Verkäufers übernommen werden kann, dies jedoch keineswegs ein Selbstläufer ist. In einem konkreten Fall war es nach dem Kauf eines Hauses zum Sturmschaden gekommen und es existierte keine gültige Versicherung mehr. Weiterlesen →

24. September 2019
von Christoph Römer
Keine Kommentare

PKV- Verband berichtet über steigende Pflegekosten

Der Verband der Privaten Krankenversicherungen (PKV) hat neue Zahlen aus seiner „Pflegedatenbank“ veröffentlicht. Demnach sind die Kosten für einen Platz in einem der rund 13.000 Pflegeheime in Deutschland erneut angestiegen. Drei Bundesländer verzeichnen einen Anstieg um rund zehn Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr.

Die Süddeutsche Zeitung berichtet darüber, dass insbesondere Baden-Württemberg sowie das Saarland und Nordrhein-Westfalen als teuer gelten. In Stuttgart, Freiburg und Umgebung müssen rund 2.250 Euro im Monat aus eigener Tasche gezahlt werden, um einen Heimplatz zu erhalten, im Bundesdurchschnitt sind es 1.927,54 Euro. Weiterlesen →