Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Noch einmal zum Thema Unisex-Tarife

| 1 Kommentar

Pssst. Ich möchte noch einmal auf das Thema der „Unisex-Tarife“ zurückkommen. Allerdings nicht in der Form, die vielleicht von einem informativen Weblog erwartet wird. Gespräche mit verschiedenen Experten und Personen aus der Branche haben ergeben, dass noch kaum konkrete Informationen vorliegen.

Mit anderen Worten: „Nichts Genaues weiß man nicht“. So geht ein erfahrener Versicherungsmann sogar davon aus, dass bis zum 21. Dezember 2012 (also dem Stichtag für die gesetzlich vorgeschriebene Einführung der Unisex-Tarife) keine Informationen an die einzelnen Versicherungsmakler, Versicherungsberater, geschweige denn an die Öffentlichkeit geraten.

Versicherungsmathematiker sprechen hinter vorgehaltener Hand von einem regelrechten „Neustart“. Mit anderen Worten werden in der Kalkulation zwar auch Erkenntnisse aus den alten Tarifen hinzugezogen, es kommen jedoch noch eine Menge neuer Kriterien hinzu. Bestehene Tarife bleiben zwar aktiv, werden jedoch neu unterfüttert und kalkuliert.

Was das für die Kunden der Versicherungen bedeutet? Vermutlich erst einmal nichts. Denn bestehende Verträge in der PKV oder BU werden anstandslos weitergeführt. Ein Wechsel in einen Unisex-Tarif dürfte in der PKV vor allem für Frauen interessant sein. Ob es hierbei einer erneuten Gesundheitsprüfung bedarf, steht ebensowenig fest wie die Frage nach Wechselfristen etc.

Ich möchte in diesem Zusammenhang einen Versicherungsexperten zitieren, der zu diesem Thema einen Vergleich mit Murphys Gesetzt anstellte:

Nichts ist so leicht wie es aussieht und alles dauert länger als man denkt.

Am Ende werden jedoch sicherlich weiterhin attraktive Tarife, sowohl in der PKV als auch in BU und anderen Versicherungssparten stehen. Schließlich stehen die Versicherer auch künftig in Konkurrenz zueinander ….

Ein Kommentar

  1. Pingback: Unisex-Tarife in der PKV: keine Eile geboten | Rundum Versicherungsblog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.