Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Neue Studie zur Assekuranz 4.0 erschienen

| Keine Kommentare

Wie entwickelt sich die Versicherungsbranche in den kommenden Jahren und Jahrzehnten? Diese Frage lässt sich auch ohne die viel beschworene Kristallkugel ansatzweise beantworten. Im Rahmen der Studie „Assekuranz 4.0 – Wie sich das Geschäftsmodell Versicherung in seinen Produkten, Prozessen und Arbeitswelten verändern wird“ liefern die Versicherungsforen Leipzig gemeinsam mit dem Softwarehersteller Adcubum einige Antworten.

Bei „All-About-Security“ ist in diesem Kontext vor allem von einer digitalen Transformation die Rede. Die Basis für die Studie bildete die Analyse von Zukunftstrends aber auch die Befragung zahlreicher Entscheider aus der Versicherungsbranche. Zusammengefasst wird sich die Branche in Richtung Assekuranz 4.0 bewegen, wobei es sich um ein recht griffiges Schlagwort handelt.

Im Rahmen der Studie wird herausgearbeitet, dass die derzeitigen Regulierungen keineswegs die Entwicklung hemmen. Durch die Digitalisierung verschwimmen mehr und mehr die Grenzen der Branche und neue Anbieter (Insurtechs) erscheinen auf dem Markt. So gehen Experten davon aus, dass das klassische Versicherungsmodell künftig nur noch einen kleinen Teil des gesamten Branchenvolumens ausmachen wird.

Ebenfalls zu den Trends zählt die automatisierte Bearbeitung von Leistungen bzw. die automatisierte Schadensregulierung aber auch eine Neuordnung im Vertrieb. Zudem soll der „gesamte Produktentwicklungs- und Bewirtschaftungsprozess“ von den Veränderungen betroffen sein.

Die Studie findet sich unter http://www.adcubum.com/aktuell/adcubum-studie und ist gratis erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.