Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Neue skurrile Versicherungen auf dem Markt

| Keine Kommentare

Auch, wenn derzeit kein Sommerloch existiert, möchte ich die skurrilen Versicherungen nicht vorenthalten. Offensichtlich scheint sich dieser Markt ganz gut zu entwickeln und es existieren tatsächlich Personen, die sich gegen eine Entführung durch Aliens versichern möchten. Und diese Versicherung dann auch von Anbietern wie der Londoner GRIP erhalten.

So skurril scheint dies noch nicht einmal zu sein, denn die Wolfsburger Allgemeine berichtet im selben Atemzug darüber, dass es sogar Versicherungen gegen ungewollte Schwangerschaften durch Außerirdische gibt. Da fragt man sich, ob solche Policen erstaunlich sind oder doch eher die Tatsache, dass deutschlandweit rund ein Drittel der Bevölkerung über keine private Haftpflichtversicherung verfügt. Von einer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ganz zu schweigen.

Doch weiter im Text und mit der Versicherung gegen Niederlagen im Lotto. Wem es nicht einmal gelingt, zwei Richtige zu treffen, erhält bei der Sir Huckleberry Insurance Company 10.000 Euro. Ob sich das lohnt? Eher nicht, denn offensichtlich ist die Police recht teuer und zwei Richtige gelingen überaus häufig.

Interessanter ist da schon die Versicherung gegen Zwillinge. Keine Sorge: die Babys kommen natürlich zur Welt und bleiben auch bei ihren Eltern. Doch kommt die  Versicherung bei Vorliegen einer Schwangerschaft für die zusätzlichen Kosten auf. Oder zumindest für einen Teil.

Versicherungen gegen Bettwanzen, gegen das Steckenbleiben im Aufzug oder gegen das Scheitern einer Ehe: das alles ist im Repertoire. Besonders spannend erscheint mir die Police gegen den Abstieg eines Fußballvereins. Doch besteht im Fall des 1. FC Köln ja durchaus noch Hoffnung, dass eine solche Versicherung in Person eines neuen Stürmers auf dem Platz steht und die notwendigen Tore schießt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.