Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Neue Kombination von Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und Pflege im Angebot

| Keine Kommentare

Dass sich die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) bestens für die Kombination mit anderen Versicherungformen eignet, hatten wir bereits vor einigen Tagen erwähnt. Dass es nicht zwingend eine Risikolebensversicherung oder eine Rentenversicherung sein muss, beweist nun die Basler.

Wohlgemerkt: ob sich die “Basler Beruf + Pflege” tatsächlich eignet oder lediglich ein neuer Fall von Marketing ist, lässt sich auf die Schnelle nicht beurteilen. Cash Online widmet sich diesem Produkt und weist auf zwei existierende Varianten hin.

So wird – wie es sich für eine BU gehört – ein lebenslanger Versicherungsschutz bei Berufsunfähigkeit angeboten. Hinzu kommt eine Absicherung im Pflegefall. Die Besonderheit besteht darin, dass die Police auch dann greift, wenn der Pflegefall nach dem Ablauf der Berufsunfähigkeitsversicherung (also im Rentenalter) eintritt. Zudem sollen keinerlei Beitragserhöhungen zu befürchten sein, weil die Kalkulation bereits die komplette Pflegezeit einbezieht.

Die Leistungen bestehen in einer vollen Übernahme der Pflegekosten, sofern der Versicherungsfall während der BU -Laufzeit eintritt. Wird der Versicherte erst danach zum Pflegefall (was vermutlich wahrscheinlicher ist), wird in Pflegestufe II die halbe Rente und erst ab Pflegestufe III die volle Rente bezahlt.  Noch umfassender ist der Schutz bei “Beruf + Pflege Lifetime”, während “Beruf + Pflege Aktiv” eher eine flexible Variante darstellt.

Eine Bewertung dieser Tarife muss an dieser Stelle unterbleiben. Zudem stellt sich die Frage, ob die Verbindung zwischen BU und Pflegeversicherung tatsächlich sinnvoll ist oder man nicht klüger mit zwei getrennten Versicherungen beraten ist. Berichtenswert ist der vermeintlich neue Trend im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherungen aber allemal.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.