Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Neue GOÄ – PKV wünscht Einigung bis 2016

| Keine Kommentare

Derzeit laufen die Verhandlungen über eine neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) auf Hochtouren. Vertreter der Bundesärztekammer und der Privaten Krankenversicherungen (PKV) haben sich nun in einem Gespräch über den aktuellen Stand der Dinge geäußert.

Im Ärzteblatt findet sich ein entsprechendes Interview mit Dr. med. Theodor Windhorst von der Bundesärztekammer und Volker Leienbach vom PKV -Verband, in dem ein durchaus positives Zwischenfazit gezogen wird.

So sind sich die einzelnen Verhandlungspartner in Sachfragen offensichtlich recht nah und planen bereits für den 31. März 2015 die Übergabe eines ersten Informationspakets an das Bundesministerium für Gesundheit.

Die Notwendigkeit einer Überarbeitung der GOÄ ergibt sich bereits daraus, dass viele der Verordnungen noch aus den 1980er Jahren stammen und damit nicht mehr auf dem aktuellen Stand der medizinischen Forschung sind. Im Mittelpunkt des stehen die so genannten „Top 400- Leistungen“, also die Leistungen, die vermutlich 80 bis 85 Prozent der Arztkosten verursachen.

Neben der jetzt angestrebten Einigung soll die GOÄ fortan kontinuierlich weiterentwickelt werden. Diese „Pflege“ soll sogar in der Bundesärzteordnung verankert werden und durch das Gesundheitsministerium überwacht bzw. koordiniert werden.

Was derzeit noch nicht bekanntgegeben werden kann, sind konkrete Zahlen und Angaben darüber, welche Bereiche sich in der neuen Gebührenordnung ändern. Das Inkrafttreten ist jedoch nachwievor für den 1. Oktober 2016 geplant – und demnach noch in der laufenden Legislaturperiode.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.