Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Mehr und mehr PKV setzen auf Telemedizin

| Keine Kommentare

Mehr und mehr Private Krankenversicherer (PKV) setzen auf Telemedizin. Einer der Anbieter ist die Teleclinic, die als eines der ersten Unternehmen auf dem deutschen Markt Online-Beratungen im medizinischen Bereich entwickelt hat.

Die Deutsche Apotheker Zeitung berichtet über dieses Thema und weist darauf hin, dass dank der Teleclinic sowohl E-Rezepte als auch andere Dienstleistungen möglich sind. Folgt man den Angaben des Anbieters, so setzen mittlerweile 35 Prozent aller Privatversicherten auf den Dienst oder haben zumindest die Möglichkeit, die entsprechende App zu nutzen.Zu den Services gehören eine ärztliche Beratung im 24 Stunden- Modus, wobei es sich stets um Fachärzte handelt. Des Weiteren kooperieren viele PKV Anbieter auch mit Apotheken aus dem Onlinebereich, womit sowohl die Rezeptausstellung als auch die sofortige Einlösung auf digitalem Wege erfolgen können. Der Versand über eine Versandapotheke erfolgt dabei kostenlos.

Beim genannten Versicherer ist die Online-Sprechstunde Vertragsbestandteil und die Kosten werden in vollem Umfang übernommen. Beim Notlagentarif sieht das etwas anders aus. Neben Teleclinic drängt auch der schwedische Dienst Kry mit seiner App auf den Markt und kooperiert mit der bekannten Versandapotheke DocMorris. Für die Zukunft steht zu erwarten, dass mehr und mehr PKV den wachsenden und vor allem kostensparenden Zweig der Telemedizin ausbauen, was auch den Patientinnen und Patienten nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.