Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

LM+: neues Versorgungsmanagement in der PKV startet

| Keine Kommentare

Viel ist in der Vergangenheit über den neuen Versorgungsservice der privaten Krankenversicherungen (PKV) geschrieben worden. Nachdem LM+ von Barmenia, Gothaer, Hallesche und Signal Iduna ins Leben gerufen wurde, nehmen mittlerweile schon 20 Versicherte an dem gemeinsamen Projekt teil.

Erklärtes Ziel ist laut Ärzte Zeitung eine verbesserte Versorgung der Versicherten und die effizientere Steuerung der Behandlungen. In diesem Kontext soll es auch zu mehr Transparenz kommen und erkannt werden, welche Konzepte funktionieren und welche nicht.

Seit Oktober dieses Jahres sind Thomas Soltau und Dr. Michael Gewaltig die beiden Geschäftsführer des Unternehmen und arbeiten als Wirtschaftswissenschaftler und Pharmazeuten zusammen. Klar gestellt wurde gleich zu Beginn der Tätigkeit, dass sich LM+ nicht in die Behandlung einmischt und funktionierende Beziehungen unangetastet lassen möchte.

Zudem sollen Ärzte, Apotheker, Krankenhäuser und andere Leistungserbringer ihre Kooperationspartner auch fortan frei wählen dürfen, wobei LM+ als Berater auftritt. Auch soll projektbezogen mit anderen PKV -Anbietern und sogar mit den gesetzlichen Krankenkassen kooperiert werden. Dabei stehen keineswegs Kostensenkungen im Vordergrund, wenngleich diese als Nebeneffekt durchaus mitgenommen werden. Vielmehr geht es beim LM+ darum, die Versorgung zu verbessern und damit für eine bessere Dienstleistung gegenüber den Versicherten zu sorgen.

Man darf gespannt sein, ob sich das Projekt, das derzeit noch in der Erprobungsphase ist, bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.