Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Lemonade: US-Insurtech nun auch in Deutschland

| Keine Kommentare

Mit dem Insurtech Lemonade greift nun eines der am höchsten bewerteten US-Startups in den deutschen Markt ein. Experten gehen davon aus, dass sich die Dynamik auf dem Markt für digitale Versicherungen damit deutlich erhöht.

Die Eckdaten liefert das Handelsblatt, weist allerdings darauf hin, dass noch keine näheren Details zum Markteintritt bekannt sind. Laut einem der Gründer, Daniel Schreiber, wurde der Geschäftsbetrieb in Deutschland am heutigen Dienstag um 14 Uhr aufgenommen und Experten gehen davon aus, dass ein „neuer, gefährlicher Herausforderer“ den Markt betreten hat.

Das Insurtech hat zum Ziel, aus Versicherungsangelegenheiten eine angenehme Erfahrung zu machen. Möglich werden soll dies unter anderem durch Automatismen, durch Chatbots sowie jede Menge Künstliche Intelligenz. Sowohl der Abschluss einer Police als auch die Schadensregulierung sollen in kürzester Zeit vonstatten gehen, womit ganz klar ein Fehdehandschuh in Richtung der etablierten Versicherer geworfen wird.

Interessanterweise sind diese jedoch mit an Bord. Zu den Investoren in Lemonade zählen die Axa und die Allianz sowie die japanische Softbank und natürlich auch Google. In den USA bietet das Unternehmen Mieter- und Hausratversicherungen und zeichnet sich durch ein ungewöhnliches Geschäftsmodell aus. 20 Prozent der Versicherungsprämien werden für die laufenden Kosten, die Rückversicherung und den Gewinn genutzt, 80 Prozent für die Schadensregulierung. Das Geld, das übrigbleibt fließt komplett in soziale Projekte, die vom Kunden genannt werden.

Wohlgemerkt: noch hat Lemonade keine Versicherten in Deutschland für sich gewonnen und auch die deutschen Insurtechs werden nicht tatenlos zuschauen. Wie hoch die Akzeptanz für die Produkte am Ende sein wird, muss sich ohnehin noch zeigen ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.