Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Lebensversicherungen: Rating-Agentur befürchtet Kollaps

| Keine Kommentare

Dass die klassische Lebensversicherung derzeit nicht gerade zu den Topsellern der Branche zählt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Nun legt jedoch die Ratingagentur Moody’s nach und sieht sogar die Möglichkeit des Kollapses einiger Versicherungskonzerne.

In der „Welt“ findet sich der entsprechende Artikel, in dem die niedrigen Zinsen auch als Grundlage für einen langfristigen Wandel angesehen werden. In der Tat haben zahlreiche Anbieter bereits neue Produkte konzipiert, bei denen auf einen Garantiezins verzichtet wird. Die Problematik bilden jedoch die Altverträge, deren teilweise hohen Zinsgarantien weiterhin bedient werden müssen.

Nach Ansicht von Moody’s werden die Verkäufe von Lebens- und Rentenversicherung im laufenden Jahr in etwa auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Mit anderen Worten gelingt es derzeit noch nicht, die Verluste aus dem klassischen Geschäft mit neuen Produkten aufzufangen. Eine der Gründe für die Probleme in diesem Bereich ist die noch herrschende Intransparenz und das schlechte Image der Lebensversicherer.

In der Folge könnte dies dazu führen, dass kleinere Unternehmen vom Markt verschwinden. Das hätte jedoch nach Ansicht der Analysten einen negativen Einfluss auf das Image der gesamten Branche und würde wiederum das Neugeschäft schwächen.

Andererseits räumt Moody’s auch ein „Best-Case-Szenario“ ein, in dem die Lebensversicherer das Neugeschäft mit neuen Produkten beleben und nach und nach den Anforderungen von Solvency II genügen. Dieses Szenario wird derzeit sogar als wahrscheinlicher angesehen, die Risiken sind dennoch sehr hoch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.