Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Lebensversicherungen: Leistungen steigen wieder

| Keine Kommentare

Gute Nachrichten aus dem Bereich der Lebensversicherungen. Erstmals seit dem Jahr 2001 zahlen die Versicherer im Vergleich zum Vorjahr wieder höhere Beträge an ihre Kunden aus. Dabei stieg laut Finanzen.de die Rendite bei einer Laufzeit von 30, 20 oder auch zwölf Jahren.

Hintergrund ist die Beteiligung der Kunden an den Bewertungsreserven, die dafür sorgen, dass eine 2013 ablaufende Versicherung deutlich mehr einbringt als eine Police, die 2012 endete.

HIntergrund für die steigenden Bewertungsreserven ist ausgerechnet das anhaltend niedrige Zinsniveau. Festverzinsliche Wertpapiere mit langer Laufzeit gewinnen derzeit an Attraktivität und haben einen höheren Marktwert als zum Zeitpunkt des Kaufs.

Fakt ist aber auch, dass die Bewertungsreserven für die Versicherungen reines „Buchgeld“ ist. Die Auszahlung in Höhe von 50 Prozent erfolgt jedoch real, wodurch andere Versicherte ggf. Nachteile hinnehmen müssen. Das liegt – naiv formuliert – daran, dass den Versicherungen weniger Geld für Investitionen und damit die Vermehrung des Geldes zur Verfügung steht.

Wie hoch die Einbußen ausfallen, lässt sich derzeit nicht sagen. Tatsache ist allerdings, dass Lebensversicherungen nachwievor eine attraktive Altersvorsorge darstellen. Vor allem langfristige Verträge gleichen Zinsschwankungen aus und investieren anderweitig. Eine Lebensversicherung mit 30 Jahren Laufzeit erzielte nach aktuellem Stand eine jährliche Rendite von 5,05 Prozent. Auch, wenn aktuelle Versicherungen etwas schlechter performen, kann sich der Abschluss lohnen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.