Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Lebensversicherung: voreilige Kündigungen vermeiden

| Keine Kommentare

Die Lebensversicherung wird vielerorts bereits als Auslaufmodell gehandhabt und dürfte in der aktuellen Form mitsamt ihres Garantiezinses kaum noch überzeugen. Bei Altverträgen sieht das hingegen deutlich anders aus. Entsprechend vorsichtig sollte mit den derzeit versendeten Angeboten seitens der Versicherungsunternehmen umgegangen werden.

Für die Unternehmen ist die Situation klar: sie möchten die Altlasten möglichst schnell loswerden und lagern diese teilweise bereits an andere Firmen oder neu gegründete Gesellschaften aus. Wie es bei T-Online heißt, könnten sich Vorschläge zu einer vorzeitigen Beendigung sowohl für kapitalbildende als auch für fondsgebundene Verträge als wenig sinnvoll erweisen.

Die Verbraucherzentrale Hamburg, Marktwächter Finanzen sammelt solche Angebote derzeit und wertet diese kritisch aus. Vor allem Lebensversicherungen, die vor 2005 abgeschlossen wurden, bieten mit Zinssätzen in Höhe von vier Prozent aus heutiger Sicht exzellente Konditionen. Hinzu kommt, dass die Vetriebs- und Abschlusskosten bereits in den ersten Jahren beglichen wurden, sodass nicht mehr viel Abzüge entstehen.

Heutzutage rangiert der Garantiezins bei 1,25 Prozent, soll jedoch auf 0,9 Prozent fallen. Viele Anbieter verzichten komplett auf eine entsprechende Absicherung und arbeiten lieber mit höheren Risiken und damit einhergehend höheren Gewinnmöglichkeiten.

Für Bestandskunden fallen die Senkungen naturgemäß nicht ins Gewicht, doch ist davon auszugehen, dass die nicht garantierte Überschussverzinsung mau ausfällt bzw. komplett ausbleibt.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.