Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Lebensversicherung: Garantiezins sinkt unter ein Prozent

| 1 Kommentar

Ist dies die vorläufig letzte Strophe im langen Abgesang auf die klassische Lebensversicherung? Eine rhetorische Frage, denn sicherlich ist auch noch die komplette Abschaffung des Garantiezinses möglich. Für 2017 soll jedoch zunächst ein Wert von 0,9 Prozent angepeilt werden.

Wie unter anderem der Spiegel verlautet, könnte das Bundesfinanzministerium das Fallen unter die symbolträchtige Ein-Prozent-Marke per Verordnung festlegen, was seitens einer Sprecherin bereits bestätigt wurde. Seitens der Versicherer wurde der Schritt sowohl als zu stark als auch als zu früh kritisiert.

Zur Erinnerung: der Garantiezins ist eines der Verkaufsargumente für die klassische Lebensversicherung. Beziehungsweise: war eines der Verkaufsargumente, den mittlerweile denken viele Unternehmen um und bieten die deutlich lukrativeren Policen mit variablen Zinssätzen und einem höheren Anteil an Aktien an.

Fakt ist, dass die tatsächliche Verzinsung im Branchenschnitt auch bei Neuanlage im Jahr 2015 noch oberhalb von zwei Prozent liegt und eine Neukalkulation der Tarife bei einem so kurzfristigen Termin (01.01.2017) viel Aufwand bedeutet.

Das Bundesfinanzministerium sieht in der Verordnung allerdings einen Schritt zu einer noch vorsichtigeren Kalkulation durch die Lebensversicherer, was auch dazu führt, dass selbst die Allianz ihre klassischen Lebensversicherungen mit Garantiezins nicht mehr empfiehlt. Manche andere Unternehmen haben den Schwenk zu anderen Produkten sogar schon hinter sich und bieten keinerlei Garantiezinsen mehr an.

Man darf also gespannt sein, ob die 0,9 Prozent außer einer kurzen Meldung überhaupt Auswirkungen haben. Vermutlich wird hier ein Hebel an einem Produkt angesetzt, dass derzeit sowieso unattraktiv ist.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Millionen-Schaden: Versicherung will Tour-Ausfall von Udo Jürgens nicht bezahlen - Philipp Pistis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.