Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Lebensversicherung: Garantiezins bleibt bei 1,75 Prozent

| Keine Kommentare

Die Meldung passt exakt zum Artikel vom 15.03.. Seinerzeit hatte ich im Rundumversicherungsblog über den Trend zur Fondspolice geschrieben. Nun stellt sich heraus, dass der Garantiezins für Lebensversicherungen auch im kommenden Jahr bei 1,75 Prozent bleibt.

Entsprechendes vermeldet das Handelsblatt und nimmt dabei auf die Empfehlung der Deutschen Aktuarvereinigung Bezug. Diese schlägt auch für 2014 eine Beibehaltung der niedrigen Garantiezinsen vor. Bedenkt man, dass die Zinssätze noch bis Anfang 2012 bei 2,25 Prozent und zwischen Juli 2000 und Ende 2003 gar bei 3,25 Prozent lagen, sind das eher maue Aussichten.

Andererseits erscheint es wenig zielführend in die Vergangenheit zu blicken. Mehr und mehr Versicherungen entfernen sich vom Prinzip des Garantiezinses und setzen auf neue Produkte. Diese weisen einerseits ein größeres Risiko auf, sind andererseits aber auch merklich renditestärker.

Neben dem Garantiezins sollte allerdings immer auch die Überschussbeteiligung eingerechnet werden. Dieser Wert ist in den letzten Jahren zwar auch gesunken, doch schlagen laut Morgen & Morgen immer noch 3,9 Prozent jährlicher Gesamtverzinsung zu Buche.

Ob das ausreicht oder Versicherte dazu bringt, höhere Risiken einzugehen, muss von Fall zu Fall entschieden werden. In der heutigen Krisenzeit fällt mir spontan der sprichwörtliche „Spatz in der Hand“ ein, der auch heute beim Abschluss einer Lebensversicherung noch vorhanden ist. Zudem profitieren Versicherte in Zeiten steigender Zinsen von steigenden Überschussbeteiligungen und sind daher in sicheren Händen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.