Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Kooperation in der PKV für besseres Leistungsmanagement

| Keine Kommentare

Vier Anbieter aus dem PKV -Bereich möchten fortan im Bereich Leistungsmanagement eng zusammenarbeiten. Es handelt sich dabei um die Hallesche, Barmenia, Gothaer und Signal. Der Name des Projekts: „Leistungsmanagement Plus“.

In der ÄrzteZeitung ist sogleich von „mehr Marktmacht“ die Rede. In der Tat ließen sich die Konditionen auch im Einkauf durch Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens optimieren, was auch im Sinne der Versicherten ist. Aktuell befindet sich die entsprechende Antrag im Fusionskontrollverfahren beim Bundeskartellamt.

Einer Genehmigung dürfte allerdings angesichts der derzeitigen Marktverteilung nichts im Wege stehen, denn eine marktbeherrschende Stellung wird durch die partielle Kooperation nicht erreicht.

Wirft man einen Blick auf die gesetzlichen Krankenversicherungen, so sind Verträge mit Ärzten, Kliniken und anderen Gesundheitsanbieter dort bereits gang und gäbe. Entsprechend zöge die PKV nur nach und würde damit für eine höhere Kalkulations-Sicherheit sowohl bei den Versicherungen als auch bei den entsprechenden Gesundheitsanbietern sorgen.

Natürlich wird die Kooperation von Anfang an offen gestaltet. Mit anderen Worten sind andere PKV -Anbieter ausdrücklich dazu eingeladen, sich anzuschließen. Bedenkt man, welche Vorteile beim Einkauf größerer Mengen von Rollstühlen, Hörgeräten, Gehhilfen oder anderen Hilfsmitteln möglich sind, so könnte „Leistungsmanagement Plus“ bald schon zum Standard werden.

Ein Gutachten, das die juristische Sicherheit eines solchen Gemeinschaftsprojekts bescheinigt, wurde bereits erstellt, d.h. auch in diesem Bereich haben die Unternehmen „grünes Licht“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.