Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Kfz-Versicherungen veröffentlichen neue Typklassen

| Keine Kommentare

Wie in jedem Jahr wurden auch 2019 neue Typklassen in der Kfz-Versicherung festgelegt. Darüber hinaus hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)  auch neue Regionalklassen definiert und veröffentlicht. Laut ADAC können sich 4,6 Millionen Versicherte über günstige Konditionen für die Kfz-Haftpflicht freuen, während 6,5 Millionen mit höheren Preisen rechnen müssen.

In den meisten Fällen fallen die Veränderungen jedoch geringfügig aus und 29,7 Millionen AutofahrerInnen sind überhaupt nicht betroffen. Relevant sind die Veränderungen beim VW T-Roc 1.5 TSI und dem Kia Stonic 1.2, die jeweils um vier Klassen tiefer eingestuft wurden. Ärgerlich wird es hingegen für Besitzer eines Skoda Octavia 1.2 TSI, der um zwei und eines Honda Jazz Hybrid 1.4, der um drei Typklassen höher klassifiziert ist.Interessant ist die hohe Einstufung für Fahrzeuge wie den Kia Carnival 2.9 CRDi, der laut einer Erhebung von Check24 als Gebrauchtwagen derzeit die Liste anführt oder auch den VW Sharan und den Ford Galaxy, die allesamt in einer Klasse mit wuchtigen SUV landen. In den Top Ten finden sich unter anderem der Audi Q7, der BMW X5/X6 sowie die ML-Klasse von Mercedes-Benz. Am unteren Rand rangieren erwartungsgemäß die Klein- und Kleinstwagen wie der VW Polo oder der Smart Fortwo Cabrio.

Wohlgemerkt: die Einstufung in Klassen sagt nur bedingt etwas über die tatsächlichen Kosten einer Versicherung aus. Hier sind die Anbieter frei und liefern sich Jahr für Jahr interessante Preiskämpfe zum Wohle der Verbraucher.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.