Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Kfz-Versicherung wechseln: aber richtig

| Keine Kommentare

Täglich grüßt das Murmeltier? In unserem Fall dann doch eher jährlich. Und irgendwie macht es ja auch Sinn, angesichts der bevorstehenden Wechselsaison in der Kfz-Versicherung ein paar Tipps zu geben bzw. zusammenzustellen. Schließlich lässt sich auch vor dem Hintergrund von Corona und schwerer einzuschätzenden Fahrleistungen Geld sparen.

Das Handelsblatt fasst einige wichtige „Hardfacts“ rund um die Kfz-Versicherung zusammen und weist ebenfalls darauf hin, dass kaum ein Segment so hart umkämpft ist. So finden sich unter Verweis auf Vergleichsportale Aussage, die das Sparpotenzial größer einschätzen als je zuvor und offenbar sind die Tarife noch einmal um vier bis sechs Prozent gesunken.Nach dem Wechseltermin am 30. November dürften die Preise dann wieder ansteigen, sodass jetzt auch ein guter Zeitpunkt ist, um ein Auto anzumelden und zu versichern bzw. ohnehin der Termin für einen Wechsel.

Es lohnt sich dabei, im Vorfeld genau nachzurechnen, wie viel tatsächlich gespart wird. Möglich ist immer viel, doch entspricht das eigene Fahrverhalten nur selten den vollmundigen Werbeversprechen. Ebenfalls kann sich lohnen mit der vorhandenen Versicherung zu sprechen, die teilweise kulant ist und ebenfalls Rabatte einräumt. Man muss nur fragen.

Des Weiteren ist zu einer hohen Deckungssumme von mindestens 50, besser 100 Millionen Euro zu raten und über die Werkstattbindung nachzudenken. Das kann ein Vor- aber auch ein Nachteil sein. Auch die Mallorca-Police ist ein wichtiger Aspekt, es sei denn, man mietet keine Autos im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.