Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

KfZ-Versicherung: teilweise noch Wechsel im Dezember möglich

| Keine Kommentare

Dass der 30. November gemeinhin als Stichtag für den Wechsel einer KfZ-Versicherung gilt, ist hinlänglich bekannt. Es existieren jedoch auch über diesen Termin hinaus Möglichkeiten, um in einen günstigeren Tarif zu gelangen.

Auf der Webseite von T-Online wird auf das Sonderkündigungsrecht und dessen Bedingungen hingewiesen. Ein Auslöser besteht darin, dass die Versicherungsprämie erhöht wird, womit automatisch und zu jedem Zeitpunkt gewechselt bzw. gekündigt werden kann. Die Frist läuft mit Zusendung der Rechnung und dann einen Monat.

Wichtig für das Inkrafttreten des Sonderkündigungsrechts ist die Angabe des Vergleichsbeitrags, den der Versicherer in seiner Rechnung ausweisen muss. Ist dieser niedriger als der neue Rechnungsbetrag, so ist eine Kündigung auch im Dezember problemlos möglich.

Interessant ist dabei, dass auch dann ein Sonderkündigungsrecht besteht, wenn der Rechnungsbetrag gesunken ist. Hintergrund ist die Vergleichbarkeit der Schadensfreiheitsrabatte, die über das Jahr wechseln können. Anders formuliert kann ein Versicherter auf der neuen Rechnung in SF-14 eingestuft werden und somit weniger als in SF-15 zahlen müssen. Wenn sich jedoch der Betrag bei einem Verbleib in SF-15 erhöht hätte, handelt es sich dennoch um eine Erhöhung und einen Kündigungsgrund.

Des Weiteren ist auch die Änderung der Typ- und Regionalklasse jederzeit ein Grund für die Ausübung des Sonderkündigungsrechts, sofern sich dadurch die Beiträge erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.