Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Kfz-Versicherung: preisliche Vorteile für das Elektroauto

| Keine Kommentare

Viele Argumente sprechen mittlerweile für ein Elektroauto anstelle eines Fahrzeugs mit einem Verbrennungsmotor. Abgesehen von Umweltschutz und einer steuerlichen Begünstigung fällt auch die Kfz-Versicherung für die Stromer meist günstiger aus. Es kommt allerdings darauf an, um welche Marke und welches konkrete Fahrzeug es sich handelt.

Check24 hat den Vergleich unternommen und dabei Fahrzeuge ein- und derselben Klasse zueinander ins Verhältnis gesetzt. Das Ergebnis: der Renault ZOE fällt um elf Prozent günstiger aus als der Renault Twingo — bei beiden handelt es sich um das Kleinwagensegment des Herstellers. Der BMW i3 ist sogar um satte 22 Prozent günstiger als der 116i.

Bei näherem Hinsehen offenbaren sich jedoch auch Preisunterschiede in die andere Richtung und so kostet der reguläre VW Golf zwölf Prozent weniger Versicherungsprämie als sein elektrifiziertes Pendant e-Golf. Beim smart fortwo liegt die Abweichung bei gerade einmal vier Prozent bzw. 10 Euro, sodass von einem Gleichstand gesprochen werden kann.

Interessant wird der Vergleich, wenn die Tarife einzelner Versicherer unter die Lupe genommen werden. Bis zu 60 Prozent lassen sich beim günstigsten gegenüber dem teuersten Tarif einsparen, was sowohl für die Elektrofahrzeuge als auch die Benziner gilt. Es zeigt sich somit, dass ein genaues Hinschauen unumgänglich ist und der Versicherungsaspekt in die Entscheidung zwischen einem E-Auto und einem Benziner oder Diesel einbezogen werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.