Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

KfZ-Versicherung: Kündigungen über Internetportal nicht akzeptiert

| Keine Kommentare

Wer seine KfZ-Versicherung kündigen möchte, kann dies meist nicht über einen Onlinedienst tun. Die HUK-Coburg akzeptiert beispielsweise keine Kündigungen, die über Aboalarm.de eingegangen sind. Zwischen beiden Unternehmen ist über dieses Thema ein regelrechter Streit entbrannt.

Auf der einen Seite steht Aboalarm, das kurzerhand davon ausgeht, dass der Versicherer seinen Kunden schlichtweg Steinen in den Weg legen möchte. Die HUK-Coburg weist hingegen darauf hin, dass eine Kündigung nur dann akzeptiert werden kann, wenn eine klare Identifizierung des Versicherten möglich ist. Ermangelst einer Unterschrift ist dies bei einem Schreiben von Aboalarm nicht der Fall.

Der „Versicherungsbote“ dokumentiert die Auseinandersetzung und weist darauf hin, dass via Aboalarm nach Aussagen des Betreibers bereits mehr als fünf Millionen Abonnements gekündigt wurden. Die Kündigungen erfolgen über einige wenige Mausklicks, was bei Zeitschriften funktionieren mag, nicht aber in der Versicherungsbranche.

Seitens der HUK-Coburg wird auf das Risiko hingewiesen, dass bei einer indirekten Kündigung entsteht. Wenn die Zulassungsbehörde erst Mitte Januar von dem Wechsel der KfZ-Versicherung erfährt, kann passieren, dass ein Autofahrer einige Wochen ohne Versicherungsschutz unterwegs sein, was ein erhebliches Risiko birgt. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn die Kündigung nicht vom Kunden stammt oder unbeabsichtigt ausgelöst wurde. Auch besteht die Möglichkeit einer Täuschung.

Aus diesem Grund fragt die HUK-Coburg zur Authentifikation neben dem Kennzeichen und der Versicherungsscheinnummer auch eine Reihe weiterer Daten wie das Geburtsdatum ab. Die tatsächliche Kündigung darf dann auch formlos erfolgen, sofern die Identität des Versicherten einwandfrei feststeht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.