Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

KfZ-Haftpflicht: so sparen Senioren Geld

| Keine Kommentare

Dass Senioren in der KfZ-Versicherung deutlich mehr bezahlen, ist hinlänglich bekannt. Hintergrund ist das statistisch höhere Unfallrisiko, das sich naturgemäß auch auf die Prämien auswirkt. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ein Versicherter seit Jahrzehnten unfallfrei ist.

Die Augsburger Allgemeine gibt nun Tipps, wie sich die Tariferhöhungen ab einem Alter von 65 Jahren umgehen lassen. Bei manchen Versicherungen geht es um bis zu 200 Euro im Jahr, die nur aufgrund des Alters „on top“ gerechnet werden. Hinzu kommt, dass manche Versicherer Altersgrenzen einbauen und beispielsweise ab Erreichen des 69. Lebensjahres nicht mehr versichern.

Die Statistiken zeigen indes, dass vor allem zwischen 65 und 70 Jahren eher ein geringeres Unfallrisiko vorliegt. Erst danach nimmt die Zahl der Unfälle drastisch zu, erreicht jedoch niemals das Niveau der 18- bis 24-Jährigen. Nichtsdestotrotz hat die Stiftung Warentest herausgefunden, dass ein 65-Jähriger gegenüber einem 55-Jährigen im Schnitt acht Prozent mehr bezahlt, ein 70-Jähriger dann 21 Prozent, ein 75-Jähriger 48 Prozent und ab 80 Jahren schlagen satte 76 Prozent zu Buche.

Für Abhilfe kann das Anmelden und versichern des Fahrzeugs auf eine jüngere Person sorgen. Zudem sollten Senioren die Kilometerleistung senken, womit sich ebenfalls die Versicherungsprämie reduzieren lässt. Ein weiterer Schritt liegt in der Eingrenzung des Fahrerkreises und ggf. im freiwilligen Absolvieren von Fahrsicherheitstrainings.

Weitere Mittel, um den Versicherungsbeitrag niedrig zu halten, sind die Werkstattbindung, eine vierteljährliche anstelle der monatlichen Zahlung und der Wechsel von der Vollkasko in die Teilkasko. Die genannten Schritte stehen jedoch natürlich auch jüngeren Versicherten offen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.