Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

KfZ-Haftpflicht: Angaben beeinflussen den Tarif

| Keine Kommentare

Das Thema KfZ-Haftpflicht geistert in der letzten Zeit verstärkt durch die Medien. Hintergrund ist die jährliche Wechselmöglichkeit und die Möglichkeit, durch einen cleveren Tarif jede Menge Geld zu sparen.

Dass die einzelnen Policen im Vorfeld miteinander verglichen und die Schadensklassen festgestellt werden sollten, versteht sich von selbst. In der Computerbild wird jedoch auch über Details berichtet, deren Angaben einen Einfluss auf die Höhe der jährlichen Prämie haben können.

Ein Faktor ist natürlich das Alter der eingetragenen Fahrer. Hier sollte man es tunlichst vermeiden, einen 18-jährigen Sohn anzugeben, da dieser die Prämie in die Höhe treiben dürfte. Umgekehrt lässt sich jedoch durch den Besitz eines Eigenheims Geld sparen. Ebenfalls sparsam ist der Verzicht auf eine zu große Fahrleistung. Bereits bei einer Fahrleistung von nur 5.000 Kilometer sinkt die Prämie um 19 Prozent gegenüber 15.000 Kilometern.

Beamte senken die Prämie bei Angaben dieses Status um bis zu 16 Prozent, wer eine Garage besitzt, kann noch einmal vier Prozent gut machen und auch das bereits erwähnte Eigenheim bringt runde vier Prozent ein.

Kostenerhöhend wirkt sich die freie Werkstattwahl aus. Wer hier auf eine Partnerwerkstatt seines Versicherers setzt, zahlt im Schnitt 14 Prozent weniger. Auch anzudenken ist der Rabattschutz für Kasko-Versicherungen, was allerdings 21 Prozent mehr kostet.

Zuguterletzt macht es immer Sinn, wenn die Beiträge jährlich auf einmal und nicht Monat für Monat bezahlt werden. Allein durch diese Maßnahme sind Ersparnisse von bis zu 32 Prozent möglich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.