Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Kaum Unternehmen oder Sportvereine gegen Corona versichert

| Keine Kommentare

Unternehmen und Sportvereine sind so gut wie nie gegen die Auswirkungen des Corona-Virus versichert. Für die Vereine im Profibereich, sei es in Fußball, Handball oder auch Eishockey und Basketball können die entgehenden Einnahmen daher den Ruin bedeuten. Aktuell wird allein in der Bundesliga ein Verlust in Höhe von 750 Milliarden Euro erwartet.

Laut einem Artikel bei Versicherungswirtschaft heute ist die Deag eines der wenigen Unternehmen, das eine „Absicherung einer Betriebsunterbrechung durch das Risiko übertragbarer Krankheiten“ besitzt. Bei Unternehmen, die nicht im Eventbereich agieren, sind es noch weniger. Weder Hotels noch Kinos, weder kleine Läden noch Selbstständige verfügen über eine Versicherung und auch die wenigsten Fabriken sind gegen Stillstände oder gegen eine Unterbrechung der Lieferketten gerüstet. Das Problem besteht darin, dass es meistens Sachschadenversicherungen sind und Corona nun einmal keinen Sachschaden im Sinne der Definition darstellt.

Cash Online präsentiert im Rahmen eines lesenswerten Artikels eine Rangliste in Form eines Risikobarometers. Gefragt hatte der Industrieversicherer der Allianz, AGCS und Experten aus zahlreichen Ländern platzierten eine Pandemie unter den größten Gefahren für Unternehmen auf den 17. Platz. Bemerkenswert ist daran, dass sich an dieser Einschätzung bis zum Ausbruch von Corona vermutlich niemand gestört hätte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.