Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Halloween 2020 – wann und was zahlt die Versicherung?

| Keine Kommentare

Halloween steht vor der Tür und damit auch die Zeit der Streiche. In manchen Fällen entstehen durch das Treiben der maskierten Kinder echte Schäden und nicht immer haften die Versicherungen. Einer der Gründe liegt in der grundsätzlichen Deliktunfähigkeit gemäß §828 BGB, die für Kinder vor deren achtem Geburtstag gilt.

Das Kind ist laut Gesetzestext „für einen Schaden, den er einem anderen zufügt, nicht verantwortlich“ und damit sind es auch nicht die Eltern. Ab dem achten Geburtstag ändern sich die Vorzeichen jedoch und es werden nur noch Unfälle mit Kraftfahrzeugen oder Schienenfahrzeuge aus der Haftung ausgenommen.  Bei vorsätzlichen Zerstörungen haften die Kinder ab acht Jahren ohnehin bzw. deren Eltern.Gemeint ist natürlich stets die Haftpflichtversicherungen, die allerdings bei Vorsätzlichkeit ohnehin aus dem Schneider sind. Wenn keine Haftpflichtversicherung existiert und auch die eigenen finanziellen Mittels des Verursachers nicht ausreichen, so greift die Forderungsausfalldeckung der eigenen Haftpflichtversicherung.

Können Schäden nicht zugeordnet werden, so greifen oftmals Versicherungen der Geschädigten. Eine Wohngebäudeversicherung springt bei Schäden am Gebäude ein, die beispielsweise in beschmierten Hauswänden bestehen können. Ein verklebtes Autoschloss ist ein Fall für die Vollkasko, wobei mutwillig herbeigeführte Schäden eine prozentuale Begrenzung hervorrufen können.

Grundsätzlich sollte man aber davon ausgehen, dass auch Halloween 2020 glimpflich über die Bühne geht und zur Sicherheit ausreichend „Süßes“ im Haus haben, um „Saures“ zu verhindern. Ob man den Brauch nun mag oder nicht ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.