Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Hallesche PKV: Beiträge bleiben weitgehend stabil

| Keine Kommentare

Man kann es so oder so formulieren: Fakt ist, dass die Tarife bei der Halleschen Krankenversicherung auch im kommenden Jahr weitgehend stabil bleiben. Lediglich einige wenige Bestandskunden müssen mit minimalen Beitragsanpassungen rechnen.

Bei Finanzen.de setzt man indes auf die Macht der knackigen Überschrift und schreibt „Hallesche erhöht 2014 schon wieder Beiträge“. So weit, so richtig, so wenig aussagekräftig. Denn das schon wieder nimmt darauf Bezug, dass die PKV bereits im Mai 2013 einige Tarife im Schnitt um 2,2 Prozent anheben musste. Nun sind noch geringere Preissteigerungen zu erwarten, die zudem wohl nicht dieselben Tarife betreffen.

Wer beispielsweise in einem der neuen Unisex-Tarife untergekommen ist, genießt sogar eine Beitragsgarantie. Betroffen sind einige wenige Bisex-Tarife aus dem AV-Bereich. Im Einzelnen werden der AV1-Tarif für Frauen sowie „AV2“ und „KS 3“ für Männer genannt. Die kompletten NK-Tarife bleiben stabil und teilweise wird die Hallesche sogar ihre Preise senken. Ebenfalls keine Erhöhung erfahren die Einsteiger-Tarife „Primo“.

Unabhängig von Prämienerhöhung oder -Senkung ist einmal mehr darauf hinzuweisen, dass der Preis immer in Relation zur Leistung zu sehen ist. Die Hallesche hat erst vor Kurzem bei Focus Money einen Test als beste deutsche Krankenversicherung im Leistungsbereich gewonnen. Es existiert also derzeit keine PKV, bei der man sich besser gegen die Folgen von Krankheiten schützen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.