Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

GOÄ-Diskussion: PKV bietet Nachverhandlungen

| Keine Kommentare

Nachdem die Verhandlungen um eine Novelle drüer Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) zunächst gescheitert waren, signalisieren die Privaten Krankenversicherungen (PKV) nun weitere Gesprächsbereitschaft.

ZM Online berichtet über den aktuellen Stand der Dinge und zitiert Ärztepräsident Ulrich Montgomery mit den Worten, die Verhandlungen seien weder gescheitert noch gestoppt, sondern gingen lediglich in eine neue Runde. Fakt ist jedoch auch, dass der Entwurf eines Leistungsverzeichnisses durch die PKV erst einmal zurückgewiesen wurde.

Nach Ansicht der Vertragspartner ist diese Zurückweisung jedoch normal für Verhandlungen, da hier nur in den seltensten Fällen das erste Angebot einer Seite direkt angenommen wird. Zudem stammte der Vorschlag allein von der PKV und war entsprechend noch nicht mit BÄK und Beihilfe abgestimmt worden.

Immerhin wurde bereits ein Konsens über den allgemeinen Teil der GOÄ und die Novelle der Bundesärzteordnung erzielt. So soll bald eine gemeinsame Kommission zur GOÄ-Weiterentwicklung eingerichtet werden, der Vertreter der einzelnen Verhandlungspartner angehören.

Die problematischen Details betreffen die Legendierung und vor allem die Leistungsbewertung von 4.000 Positionen. Da es hier auch zu Absenkungen kam und die Folgen aus unterschiedlicher Verteilung für die einzelnen Arztgruppen unabsehbar erschienen, muss in diesem Bereich nun nachgebessert werden.

Wann die Verhandlungen wieder aufgenommen werden, ist derzeit unklar. Es ist allerdings zu erwarten, dass allen Beteiligten an einer schnelle und einvernehmlichen Lösung gelegen ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.