Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Gesetzesänderung: Versicherungen für Anhänger bald günstiger?

| Keine Kommentare

Gute Nachrichten für Besitzer von Anhängern. Aufgrund einer bevorstehenden Gesetzesänderungen könnten sich die Kosten für eine Haftpflicht-Versicherung deutlich reduzieren. Der Grund liegt in der Aufgabe der so genannten Doppelhaftung, die eine geteilte Schadensregulierung zwischen dem Versicherer der Zugmaschine (des PKW oder LKW) und der des Anhängers vorsieht.

Wie RP Online berichtet, hat Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) einen Gesetzesentwurf vorgelegt, nach dem allein die Versicherung des Zugfahrzeugs für Schäden durch einen Anhänger aufkommen muss. Vorausgegangen war das Urteil des Bundesgerichtshofs aus dem Jahr 2010, das die Teilung vorschrieb.Folgt man dem Verband der Automobilindustrie, so führte die Doppelversicherung nicht nur zu einem erheblichen Mehraufwand bei der Verwaltung, sondern – zum Teil daraus resultierend – auch zu höheren Versicherungsprämien. Vor allem Unternehmen mit Anhängerflotten und Logistikunternehmen sowie Spedition litten unter der Regelung. Hinzu kam, dass auch fremdverschuldete Unfälle mit der Zugmaschine eines anderen Unternehmens aufgrund der Teilung der Kosten zu steigenden Versicherungsbeiträgen für die Anhänger führten.

Was nun folgen könnte, ist eine Preisspirale nach unten. Es ist allerdings keineswegs sicher, dass die Versicherungsunternehmen die sinkenden Verwaltungskosten eins zu eins weiterreichen, alldieweil nicht bei jedem Unternehmen die Prämien seit 2010 so spürbar erhöht wurden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.