Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Generali: Großer Versicherer zieht sich aus Lebensversicherung zurück

| Keine Kommentare

Die Frage, ob sich die Lebensversicherung in heutigen Tagen noch lohnt, wird vielerorts kontrovers diskutiert. Mit der Generali hat nun einer der größten deutschen Versicherer seinen Rückzug aus dem klassischen Geschäft angekündigt.

Neben vielen anderen Zeitungen und Zeitschriften berichtet auch das Manager Magazin über diesen radikalen Schritt. Es handelt sich um den ersten großen Versicherungskonzern, der aus dem Lebensversicherungsgeschäft mit festen Konditionen „perspektivisch ganz raus“ geht – wie es eine Unternehmenssprecherin formuliert.

Eingebettet wird der Rückzug in eine Fülle von Umstruktierungsmaßnahmen. Unter anderem wird die Generali-Holding von Köln nach München umziehen und es sollen eine Reihe von Arbeitsplätzen abgebaut werden.

Welche Auswirkungen der Schritt der Versicherer auf die gesamte Branche hat, ist fraglich. Fakt ist, dass bereits anderenorts nach neuen Modellen ohne Garantiezins gesucht wird und erst Produkte bereits auf dem Markt sind. Auf der anderen Seite sind die 1,25 Prozent, die aktuell noch garantiert werden, mitsamt der Überschussbeteiligungen immer noch attraktiver als manch andere Geldanlage.

Verbraucherschützer sehen bereits große Probleme in der Abkehr von der klassischen Lebensversicherung und kritisieren die derzeit angebotenen Alternativ-Modelle. So war (und ist) insbesondere die Planbarkeit eines der Argumente für diese Form der Altersvorsorge.

Fest steht aber, dass diejenigen, die noch einen alten Vetrag mit 3,5 oder gar vier Prozent besitzen, ihre Police in der heutigen Zeit unbedingt behalten sollten …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.