Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Erwerbsunfähigkeitsversicherung: nicht alle Tarife überzeugend

| Keine Kommentare

Erwerbsunfähigkeitsversicherungen stellen eine gute Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) dar. Es handelt sich dabei um eine relativ neue Möglichkeit der Absicherung, die nun erstmals in einem M&M-Rating beurteilt. Erforderlich ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung vor allem dann, wenn keine BU möglich oder deren Abschluss zu teuer ist.

Bei Fondsprofessionell finden sich die näheren Umstände des Ratings, das einzig und allein auf die angebotenen Tarife Bezug nimmt und nicht die Stabilität der Versicherungsunternehmen oder andere Rahmenumstände beurteilt. Besondere Beachtung findet die Kundenfreundlichkeit.Interessant ist das Ergebnis, das nur eingeschränkt überzeugen kann. 29 Tarife von 18 Versicherungsunternehmen wurden analysiert und nur in einem Fall wurde die Bestnote „ausgezeichnet“ vergeben. Der Grund hierfür liegt in der Leistungsbereitschaft, die in diesem Fall mit der gesetzlichen Rentenversicherung (Leistung bei drei bis sechs Stunden täglicher Arbeitsfähigkeit) vergleichbar ist.

Neun Tarife erhielte immerhin ein „sehr gut“, wobei sich immer ein Blick auf den genauen Tarif lohnt, denn einzelne Versicherer haben auch Tarifangebote in unterschiedlicher Qualität im Angebot. Manche Tarife wurden allerdings auch als „schwach“ oder sogar als „sehr schwach“ geratet, sodass ein genaues Hinschauen unbedingt erforderlich ist.

Unterstreichen lässt sich dies auch vor dem Hintergrund eines weiteren Tests von Ende 2018. Hier war das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) unter dem Blickwinkel des Preis-Leistungs-Verhältnisses zu einem weitgehend anderen Ergebnis gekommen und nur einige wenige der bei M&M „sehr guten“ Tarife erhielten auch hier die Bestnote.

Es ist übrigens darauf hinzuweisen, dass die Leistungen aller „Ersatzprodukte“ wie der Erwerbsunfähigkeitsversicherung, der Dread-Disease-Police oder auch der Grundfähigkeitsversicherung nicht mit denen einer „echten“ Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mithalten können. Es handelt sich nur um einen Basisschutz und keine vollwertige Alternative.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.