Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Erster Schultag: welche Versicherungen sind empfehlenswert?

| Keine Kommentare

In zahlreichen Bundesländern hat die Schule wieder (oder für manche Kinder auch zum ersten Mal) begonnen. Vor allem auf dem Schulweg können einige Gefahren drohen, die nicht immer durch die bestehenden gesetzlichen Versicherungen abgedeckt sind.

Darauf weist unter anderem Cash Online hin und erwähnt in diesem Zusammenhang, dass die gesetzliche Unfallversicherung immer dann einspringt, wenn sich ein Unfall in der Schule oder auf dem direkten Hin- oder Rückweg zur bzw. von der Schule ereignet.

Das Problem besteht darin, dass das Einlegen eines Umwegs ein Erlöschen oder zumindest eine Minderung des Versicherungsschutzes nach sich ziehen kann. Teil der gesetzlichen Unfallversicherung ist der Anspruch auf eine umfassende Heilbehandlung und sogar die Zahlung einer Rente bei Erwerbsminderung. Ob die Summen jedoch ausreichen, sei dahingestellt.

Wer zusätzlich eine private Unfallversicherung oder eine Kinderinvaliditätsversicherung abschließt, ist hingegen auf der sicheren Seite und kann die benötigten Summen und Rentenzahlungen meist individuell festlegen.

Statistiken besagen zudem, dass vor allem die Zwölf- bis 15-Jährigen von Unfällen bedroht sind und weniger die Kleinsten. Des Weiteren erweist sich das Fahrrad als risikoreichstes Verkehrsmittel. Werden derlei Unfälle auch in der Freizeit abgedeckt, so droht im Falle einer Behinderung oder Erwerbsunfähigkeit zumindest nicht der finanzielle Ruin bzw. keine erhöhte finanzielle Belastung der Familie.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.