Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Elektroauto: Auswahl der richtigen KfZ-Versicherung entscheidend

| Keine Kommentare

Ob das Elektroauto tatsächlich schon im Trend liegt, darf angesichts der weiterhin mauen Zulassungszahlen durchaus bezweifelt werden. Dennoch ist gut zu wissen, dass die Fahrzeuge in puncto KfZ-Versicherung eine Sonderbehandlung erhalten. Mit anderen Worten: wer auf einen Elektroantrieb umsteigt, sollte sich auch hinsichtlich der Versicherung informieren.

Auf der Webseite „Marktspiegel“ wird dieses Thema umfangreich ausgerollt, wobei die Unterschiede bei der KfZ-Haftpflicht noch vergleichsweise gering ausfallen. Fakt ist, dass sich die Versicherungsunternehmen hinsichtlich der Schadensstatistik an den vergleichbaren Benzin- und Dieselfahrzeugen orientieren, da noch nicht genügend „Stromer“ über die Straßen fahren.

Einige wenige Anbieter bieten Boni für ein Elektroauto, doch bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass es sich hierbei um lohnenswertere Policen handelt.

Spannender ist da schon die Suche nach der besten Vollkasko. Ausgangspunkt der Überlegung ist das Wissen, dass ein Elektroauto in aller Regel neu gekauft wird und derzeit noch recht teuer ist. Entsprechend sollten auch Schäden am eigenen Fahrzeug abgesichert werden. E-Auto-Tarife sind ebenfalls schon im Angebot, wenn auch selten.

Bei der Konfiguration empfiehlt sich jedoch ein genaues Hinschauen, damit auch sämtliche Bauteile in den Schutz integriert werden. Vorrang hat dabei der Akku, der auch im Fall einer unsachgemäßen Ladung eine Schadensregulierung erfahren sollte. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass ein Elektroauto in der Vollkasko teurer angesetzt wird, da auch das Fahrzeug und die einzelnen Bauteile teurer sind.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.