Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Diskussion um standardisierte Riester-Vorsorge dauert an

| Keine Kommentare

Seit geraumer Zeit diskutieren die Große Koalition und Vertreter der Versicherungswirtschaft über das Auflegen eines neuen und standardisierten Riester-Produkts. Offensichtlich existieren hierzu auch schon konkrete Pläne seitens des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft. Manche Politiker äußern jedoch Zweifel.

Laut einem Artikel bei Fondsprofessionell hat Lothar Binding (SPD) seine Irritation darüber gezeigt, dass auch Versicherer mit am Tisch sitzen, die ihre klassischen Lebensversicherungen derzeit abwickeln und somit als „Run-off-Versicherer“ bezeichnet werden könnten. Anders formuliert, fehlt diesen Anbietern offensichtlich die Nachhaltigkeit und das vorausschauende Wirtschaften. Zudem bieten diese Versicherer seit einiger Zeit kein Neugeschäft mehr an.

Binding spricht in diesem Kontext von „erhöhter Vorsicht“, was auch mit dem Risiko erhöhter Kosten für diejenigen Versicherten einhergeht, die keine neuen Verträge abschließen. Anders formuliert, geht es vor allem um die Frage, wie mit bestehenden Riester-Verträgen verfahren werden soll und ob und wie die bisher etablierten Prozesse in ein neues Produktumfeld überführt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.